Two Dots

Die doofe Vanessa wieder. Wie schon erwähnt gab es da mal dieses Spiel „Dots“. Das auch irgendwann durch war. Das scheint den Machern auch aufgefallen zu sein und jetzt haben sie „Two Dots“ auf den Markt geschmissen.
Schon bei Dots gab es die Möglichkeit die Scores durch hinzukaufen von Superkräften zu pimpen. Man konnte sich aber auch einfach Punkte erspielen und davon Superkräfte kaufen, das Spiel also völlig entspannt ohne Geld auszugeben spielen.
Nicht so bei Two Dots.
Ich habe ja durchaus Verständnis, dass App-Entwickler_innen auch Geld für ihre Arbeit haben wollen. Ich bin derzeit süchtig nach einer wundervollen Puzzle App, die auch schlicht „Puzzles“ heißt, im App-Store aber aus mir nicht erklärbare Gründen nur zu finden ist, wenn man nach „Jigsaw“ sucht. Da gibt es für Gratis eine schöne Auswahl an Puzzeln. Theoretisch kann man sogar eigene Bilder importieren. Praktisch sind die Puzzelteile dann so verpixelt, dass ich das nicht puzzeln will. Ich hoffe ganz stark, dass die Funktion noch verbessert wird. Anfang des Monats gab es ein Update und mit dem Update konnte man neue Puzzelsets erwerben. Ein Paket gab es Gratis und die anderen 3 oder 4 haben je um die 0,89 Cent gekostet. Hey, kein Problem. Tolle App. Alle anderen Puzzle Apps kann man dagegen in die Tonne treten. Und ich bin wie erwähnt süchtig. Da gebe ich auch mal vier Euro aus.

Aber Two Dots?!

Die Grundidee ist gut. Es gibt vorgeschriebene Level mit Aufgaben. Schafft man ein Level nicht, kostet das ein Leben. Von Haus aus hat man 5 Leben und damit man erst mal richtig angefixt wird, werden einem die nächsten 5 Leben einmalig aufgefüllt. Und dann? Kann man entweder pro Leben 0,89 Cent zahlen oder 20 Minuten warten. Für 1 (!!!) Leben. Will man also bei schwierigeren Levels nicht alle 20 Minuten wieder ein Leben drauf hauen und 20 Minuten warten, dauert es über eineinhalb (!) Stunden, bis man 5 (!!!) neue Versuche hat. Ich hing gestern Ewigkeiten an einem Level, das definitiv so ausgelegt war, dass es mit der Anzahl der verfügbaren Züge nur mit sehr, sehr viel GLÜCK zu schaffen war. Nur mit Skills kommt man hier nämlich nicht weiter. Da hätte ich dann für wieder 0,89 Cent 5(!!!) Züge dazu kaufen können. So wie das Level angelegt ist, ist das NICHTS. Mit Pech hätte ich also 10 Euro oder mehr ausgeben können um 1 Level zu schaffen.
Nö.
Mit 5 Minuten Wartezeit könnte ich mich ja noch anfreunden. Menschen die bereit sind für Gimmicks in Spielen Geld auszugeben machen das auch schon um 5 Minuten Wartezeit zu überspringen. Auch Superkräfte zukaufen zu können um besser zu scoren ist ok. Es soll ja auch Menschen geben, die Geld für virtuelle Farmen ausgeben.
Aber wenn ohne Geld ausgeben kein Spielspass zu haben ist sollte man die App doch bitte gleich zum Kaufen auf den Markt schmeißen. So ist das ganze Abzocke auf ganz miesem Niveau und hat mit einem guten Spiel und Spass nichts mehr zu tun.

Und das Design? Ich hoffe, dass das die „Dumb Ways To Die“ Designer_innen gemacht haben und gutes Geld dafür bekommen haben, sonst ist es nämlich ein ziemlich mieser Abklatsch…

Leider ein Riesenfail!

4 Gedanken zu “Two Dots

  1. Liebe Vanessa, mir geht es ganz anders mit Two Dots: ich finde es super, dass endlos spielen nicht drin ist. Ein paar Runden spielen und dann wieder um die wichtigen Dinge im Leben kümmern. Leben oder extra Züge kaufen kommt aus Prinzip und natürlich wegen des hohen Preises nicht in Frage. Ich habe jetzt die 135 Level geschafft und bin froh und traurig zugleich. Aber der Umstand, dass ich quasi reglementiert bin in der Spieldauer bei so einem süchtig-machendem Knobel-/Glücksspiel, finde ich eigentlich ganz toll.
    Viele Grüße, Ben

    • Stimme Ben unbedingt zu!! Habe jetzt das Level 185 geschafft ohne auch nur einen Cent auszugeben. Und ich spiele halt nur auf und von der Fahrt zur Arbeit. Vanessa kann ich nur zustimmen, was die Einschätzung des Preises angeht. Man muss schon wirklich süchtig sein, wenn man das Geld für so wenig Mehrwert ausgibt. Aber das ist ja Sache der Entwickler.
      Ciao, Detlev

        • Ihr könnt die Leben ganz einfach auffüllen: datum am Handy einen Tag vordrehen, Two Dots kurz öffnen, Leben füllen sich auf, Datum wieder zurück. Dadurch bekommt man auch viel schneller Superkräfte durch die täglichen quests :o)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>